Firmvorbereitung

Firmlinge zu Besuch in der Sternwarte Wiesbaden

Glaube und Wissenschaft? ...und wie das passt!

Was sind das für Flecken auf der Sonne? Wie entstehen Polarlichter? Was passiert, wenn die Sonne immer heißer und größer wird?

Auf diese und viele weitere Fragen erhielten einige "Sterndeuter und Sterndeuterinnen" vom #firmkurs2017 Antwort in der Sternwarte Wiesbaden. Im Rahmen des Workshops "Glaube & Wissenschaft" unternahmen wir diesen Ausflug, um uns von der unendlichen Weite des Universums zu überzeugen.

Neben der näheren Betrachtung der Sonne und des Mondes durch Teleskope bekamen wir sogar den Planeten Saturn zu sehen. Etwas ganz besonderes, wie Dr. Peter Bentz von der Astronomischen Gesellschaft Wiesbaden betonte. Erst in Nahaufnahme durch ein Teleskop, entdeckte kurz darauf eine Firmandin sogar mit bloßem Auge den Planeten - winzig klein und leuchtend wie ein heller Stern - mitten im dunklen Abendhimmel. Spätestens das brachte uns alle sehr zum Staunen.
 
Ein Blick oder der bloße Gedanke an die ewigen Weiten des Universums übersteigen unsere Vorstellungskraft und lassen uns nur bruchstückhaft die Größe von Gottes Schöpfung erkennen. So, wie wir manchmal nicht verstehen, warum schreckliche Dinge geschehen oder wo Gott in Schicksalsschlägen ist, so können wir auch die Größe des Universums nicht erfassen. Dafür sind wir, gemessen an der Unendlichkeit des Alls, zu klein. Gott aber kennt den gesamten Zusammenhang, er behält den Überblick und hat mit jedem einzelnen von uns etwas ganz besonderes vor.

Glaube und Wissenschaft - wie passt das zusammen? Glaube setzt dort an, wo die Wissenschaft an ihre Grenzen stößt. Dass es Naturgesetze gibt, ist bekannt. Warum es sie gibt und wer sie sich ausgedacht hat, da kann wohl nur einer dahinter stecken...

Text: Melanie Unkelbach
Fotos: David Bertrand und Melanie Unkelbach

"Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist!"

Junge Frauen und Männer auf dem Weg zur Firmung

Das Ziel ist in Sicht: Am Samstag, 30. September lassen sich rund 40 Jugendliche firmen. Und was ist seit dem passiert? Die ersten drei Firmtreffen, der Jugendtag in Limburg und die Fahrt nach Taizé sowie einige Workshops sind gut verlaufen und bereiten sowohl dem Katechetenteam als auch den Firmlingen selbst große Freude: "Man lernt hier nette Leute kennen und kann hier neue Erfahrungen machen" erzählt eine junge Frau. Ein anderer 15-Jähriger berichtet: "Ich lerne hier meinen Glauben besser kennen".

Bis zur Firmung finden weitere Sonntagstreffen und die letzten Workshops statt, in denen sich die Firmlinge auch weiterhin mit ihrem Glauben, der Frage nach Gott und der Suche nach dem Glück auseinandersetzen.

Und am Samstag, 30. September, 17:00 Uhr wird es endlich soweit sein: Domdekan Prälat Dr. Günter Geis kommt in den Wiesbadener Westen, um in Mariä Heimsuchung das Sakrament der Firmung zu spenden. Die Firmlinge sind gespannt und freuen sich auf dieses Ereignis. Dazu sind alle herzlich eingeladen diesen Gottesdienst mitzufeiern!

Text: Manuel Gall

Entscheidungen sind nicht immer einfach - Einladung zum Jugendgottesdienst

Unser Leben ist bestimmt von Entscheidungen, die jeder zu jeder Zeit zu treffen hat. Manche passieren eher nebenbei, andere ziehen große Folgen nach sich. Nicht nur der eigene Lebensweg, sondern auch der persönliche Weg des Glaubens ist geprägt von Entscheidungen. Anfangs entscheiden meist die Eltern (Taufe) und später bestimmt man selbst. So steht für die rund 40 jungen Frauen und Männern die Wahl im Fokus: Möchte ich gefirmt werden und meinen Glaubensweg im Heiligen Geist weitergehen?

Der Jugendgottesdienst am Sonntag, 3. September, 18:00 Uhr ist für die Firmlinge zugleich ein "Entscheidungsgottesdienst", in dem sie öffentlich bekannt geben, dass Sie sich firmen lassen möchten. Eingeladen sind alle, die die Jugendlichen auf diesem Weg begleiten möchten.

Plakat: Chamoun Massoud
Text: Manuel Gall

Zweites Firmtreffen in St. Marien steht bevor

Nach dem diözesanen Jugendtag in Limburg und dem Jugendkreuzweg in Schierstein findet nun das zweite Firmtreffen statt. Die Jugendlichen erwartet wieder viele Aktionen und Gespräche rund um das Thema "ich! und Gott?". Was sie genau erwartet, wird hier noch nicht verraten, aber die Teilnahme lohnt sich auf jeden Fall.

Getroffen wird sich am Sonntag, 23. April, 14:00 Uhr in St. Marien, Breslauer Straße 1, 65203 Wiesbaden-Biebrich. Den Abschluss bildet wieder ein kleiner Gottesdienst, in dem die jungen Frauen und Männer ihre Gedanken und Anliegen vor Gott bringen können.

Wer sich noch nicht für den #firmkurs2017 angemeldet hat, sollte dies schnellstmöglich tun. Für Fragen und Anregungen steht Pastoralreferent Manuel Gall (Tel. 0611 - 710 787 40, E-Mail: m.gall@wiesbaden.bistumlimburg.de) gerne zur Verfügung.

#firmkurs2017 hat begonnen

Anfang März sind rund 40 junge Frauen und Männer der Einladung zum Firmkurs gefolgt. Das Katechetenteam begrüßte die Jugendlichen in den Räumen des Alfred-Delp-Hauses und stellte die einzelnen Stationen der Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung vor.

Neben den sieben Sonntagstreffen sind die Workshops unter der Woche, die Fahrt nach Taizé und das ehrenamtliche Engagement der einzelnen Teilnehmenden sowie der Diözesane Jugendtag und der Jugendkreuzweg feste Bestandteile des #firmkurses2017.

Zum Abschluss gab es eine Lichterprozession in die benachbarte Herz Jesu Kirche, wo die angehenden Firmlinge um den Segen Gottes baten.

Und für alle, die beim Informationsabend nicht dabei sein konnten, stehen hier die Anmeldung zum Firmkurs und die Terminübersicht zum Download zur Verfügung.

Allgemeine Informationen und Kontakt

Die Feier der Firmung ist ein Gottesdienst der besonderen Art. Durch das Sakrament der Firmung (lat.: firmus = stark; lat.: confirmatio = Bekräftigung) wird der Getaufte mit dem Heiligen Geist beschenkt. Was das genau heißt, wird im Firmkurs näher beleuchtet. Hierzu bieten wir zwei Kurse an:

  • Firmkurs für Jugendliche
    Der Firmkurs hat begonnen.

  • Firmkurs für Erwachsene
    Schön, dass Sie sich für das Sakrament der Firmung interessieren. Bitte nehmen Sie Kontakt mit Pastoralreferent Manuel Gall auf.

Kontakt:
Manuel Gall, Pastoralreferent
E-Mail: m.gall@wiesbaden.bistumlimburg.de
Tel. 0611 71078740